271

|

02. Juni 2016

Randeinfassung RE60, Unkrautvlies UV90

Randeinfassung aus Kunststoff als Rasenkante bzw. Beetkante für Pflanzflächen

Diese Referenz eignet sich gleichzeitig als Verlegeanleitung für die Randeinfassung RE60 aus Kunststoff. Hier wurde die Randeinfassung als Rasenkante bzw. Beetkante zum Abgrenzen der Pflanzfläche und Rasen verwendet.

Die Verlegung der Randeinfassung ist denkbar einfach, es wird lediglich ein Hammer und die passenden Erdnägel benötigt. In dieser Referenz wurde zusätzlich noch mit einem Unkrautgewebe bzw. Unkrautvlies gearbeitet um das Wachstum von Unkraut o.ä. in dem später hergestellten Kiesbett zu unterdrücken.

Im ersten Arbeitsschritt wurde die Randeinfassung verkehrt herum auf den Rasen als Kreis verlegt. Dadurch war es sehr leicht mögliche den Rasen passgenau mit dem Spaten auszuheben. In diesem Beispiel wurde der Rasen ca. 4 cm tief ausgehoben, so das die 6 cm hohe Randeinfassung ca. 2 cm über dem Boden steht. Anschließend wurde das Pflanzenloch ausgehhoben und die Pflanze / Baum eingesetzt und mit Erde leicht angedeckt.

Vor der Verlegung der Randeinfassung wurde zunächst das Unkrautvlies zugeschnitten und verlegt. Als nächstes wurde die flexible Randeinfassung kreisförmig um den Baum herum gelegt und mittels Erdnägel im Boden fixiert. Es empfiehlt bei der Herstellung eines solch engen Kreis am besten mit 2 Personen die Randeinfassung zu verlegen.

Jetzt konnte der dekorative Zierkies in den mit Unkrautvlies ausgelegten Innenkreis eingefüllt und verteilt werden. Durch die Randeinfassung ist der Rasen nun optisch sauber von der Kiesbedeckten Pflanzfläche getrennt. Aus diesen Grund wird die Randeinfassung auch umgangssprachlich sehr häufig als Rasenkante, Beetkante oder Mähkante bezeichnet.

Gefällt Ihnen diese Referenz?
Jetzt bewerten oder teilen!

4.1/5 Bewertung (16 Stimmen)
Nach oben

Hauptmenü

Referenzmenü

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.