251

|

27. Januar 2016

Bodengitter BG50, Unkrautvlies UV90

Bodengitter zur Stabilisierung und Erosionsschutz von Rindenmulch bzw. Holzschnitzel

Bei dieser Referenz wurde das Kunststoff Bodengitter BG50 zur trittfesten Bodenstabilisierung und Erosionsschutz von Rindenmulch in einer Hanglage verlegt. Das Bodengitter BG50 ist ein wirkliches Allround-Talent, dank der stabilen Gitterstruktur wird jeder Boden effektiv befestigt und dank der Höhe von 50mm bietet das Bodengitter ausreichend Volumen um Rindenmulch, Holzschnitzel, Holzhack bzw. Holzhackschnitzel erosionssicher einzufüllen.

Wie sie auf den ersten Bilder schon erkennen können wurde der komplette Garten neu gestaltet. Die Planung und Ausführung der Gartengestaltung wurden von unserer Kunden an einen ortsansässigen Garten und Landschaftbau Betrieb vergeben. Das Bodengitter BG50 aus Kunststoff wurde von Envirotek an die Kundenadresse geliefert und vom Galabauer anschließend verarbeitet.  

Die ersten Arbeitsschritte des Galabauers umfassten das abschieben, entwurzeln, sieben, verteilen und nivellieren des Mutterbodens. Eine so vorbereitete Fläche bildet die optimale Grundlage für jeden weiteren Arbeitsschritt. In der folge wurde eine gepflasterte Terrasse und Gartenweg angelegt, sowie ein Spritzschutz aus groben Flusskies bzw. Flusssteinen.

Der Bereich in dem der Rindenmulch später verteilt werden soll, wurde zunächst vollflächig mit dem Unkrautvlies UV90 ausgelegt um das Wachsen von Unkraut zu stoppen. Anschließend wurde das Bodengitter verlegt und der Rindenmulch in die Gitteröffnungen eingefüllt. Aus optischen Gründen wurden das Bodengitter leicht überfüllt bzw. überdeckt damit man das Bodengitter nicht mehr sieht.

Der große Vorteil dieser Kombination aus Rindenmulch und Bodengitter besteht darin, das trotz der Verwendung von Rindenmulch der Boden trittfest, belastbar und befahrbar ist. Gleichzeitig hat man den Vorteil einer unversiegelten und pflegeleichten Flächengestaltung. Das in die Gitterstruktur eingefüllte Rindenmulch kann selbst in Hanglagen nicht Talwärts abwandern und durch das Unkrautgewebe auch nicht in den Untergrund abwandern.

Gefällt Ihnen diese Referenz?
Jetzt bewerten oder teilen!

4.1/5 Bewertung (29 Stimmen)
Nach oben

Hauptmenü

Referenzmenü