333

|

23. Oktober 2017

Bodengitter BG50, Trennvlies TV110

Futterplatz und Boden stabilisieren mit dem Bodengitter BG50

Wie stabiliisert man den Boden rund um einen Futterplatz? Wie stabilisiert man den Rasen, sodass er problemlos für die Pferdehaltung genutzt werden kann? Insbesondere für die Tierhaltung bzw. die Pferdehaltung ist das Bodengitter BG50 eine gute und günstige Lösung.

Zu Beginn hat der Kunde unser Trennvlies TV110 als Unkrautschutz und Trennlage auf die Erde gelegt. Anschließend wurde auf feiner Schotter auf dem verteilt. Der Schotter dient zum einen als stabile auflagefläche für das Bodengitter selbst, zum anderen beieinflusst es die Drainagefähigkeit des Aufbaus.

Im Anschluss wurden die Bodengitter auf der Schotterfläche verlegt und miteinander verbunden. Das Bodengitter hat jeweils an allen 4 Seiten jeweils 4 Kopplungspunkte um die Gitter sicher und stabil zu kopplen.

Nachdem alle Bodengitter verlegt und verbunden waren wurden die Gitter, bzw. Waben oder Zellen verfüllt. Wir empfehlen, das 5 cm hohe Bodengitter mindestens 1–2 cm zu überfüllen, wenn wie im diesem Fall die locker Muttererde zum befüllen verwendet wurde. Spätestens nach dem ersten Niederschlag oder Bodenfeuchte wird sich die lockere Erde im Bodengitter noch leicht setzen.

Ein weiterer wichtiger Grund weshalb man Bodengitter überfüllen sollte besteht darin, dass man dadurch den Verschleiß erheblich reduziert und die Langlebigkeit verbessert. 

Gefällt Ihnen diese Referenz?
Jetzt bewerten oder teilen!

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)
Nach oben

Hauptmenü

Referenzmenü

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.