306

|

06. Februar 2017

Bodengitter BG50

Rasen verstärken und befahrbar machen mit Bodengitter aus Kunststoff

Wie befestigt man einen Rasen damit man diese befahren oder belasten kann ohne das der Untergrund nachgibt? Insbesondere wenn der Rasen bzw. Gartenweg wie in dieser Referenz direkt an eine Böschung bzw. Hang grenzt? Die Lösung ist ganz einfach! Zunächst muss der Unterbau für die zu erwartende Belastungen aufgebaut und hergestellt werden. Auf den Unterbau kann das Kunststoff Bodengitter BG50 dann direkt verlegt werden, wir sprechen hier von der sogenannten "On-Sub-Verlegung." 

Sobald das Bodengitter verlegt wurde, kann mit dem zuschnitt begonnen werden. Die Bodengitter aus Kunststoff können mit allem was sägt, schleift oder trennt bearbeitet werden um Sie in gewünschter Form anzupassen. 

Im nächsten Arbeitsgang wurde das 5 cm hohe Bodengitter BG50 mit einem fruchtbaren Erdenmix und Rasensamen / Grassamen bis zur Oberkante verfüllt. Wir empfehlen jedoch das Bodengitter mindestens 1-2 cm zu überfüllen, da sich durch Niederschläge oder das Wässern der entstehenden Rasenfläche die verfüllte Erde noch setzen wird.   

Um dem jungen Rasen ein schnelles, lückenloses und gesundes Wachstum zu ermöglichen sollte die neue angesäte Rasenfläche in den ersten 6-8 Wochen nach ansaat nicht befahren oder übermäßig strapaziert werden.

Sie Planen ein ähnliches Vorhaben?
Sie benötigen Tips für den Bodenaufbau, Produktauswahl oder Verlegung?
Rufen uns einfach an unter 06462 91507-200
Schreiben Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Envirotek Onlineshop
Profiprodukte aus dem Garten & Landschaftsbau für Privatkunden
www.envirotek.de

Gefällt Ihnen diese Referenz?
Jetzt bewerten oder teilen!

3.6/5 Bewertung (38 Stimmen)
Nach oben

Hauptmenü

Referenzmenü