295

|

09. November 2016

Bodengitter BG30, Trennvlies TV110

Futterplatz, Paddock und Offenstall - Matschfreie Bodenbefestigung ohne Unterbau

Fotodokumentation: Bodenbefestigung für Pferde im Bereich des Futterplatz, Paddock bzw.  Offenstall mit dem Bodengitter BG30. Dem Kunden waren folgende Dinge wichtig: keine Erdarbeiten, kein Unterbau, schnelles verlegen, überschaubarer Arbeitsaufwand. Das Ziel war auch klar definiert: Matschfreies Paddock, trockener, sicherer fester Stand, weiche und gelenkschonende Bodenverhältnisse.  

Im ersten Arbeitsgang wurde das Trennvlies TV110 direkt auf den bestehenden Boden als Trennlage ausgelegt. Hierbei sollte darauf geachtet werden das die einzelne Vliesbahnen jeweils mindestens 10 cm Überlappen. Das Trennvlies verhindert zum einen das absinken des Bodengitters in den Boden, zum anderen das abwandern des später eingefüllte Schüttgut, Sand oder Streu in den Untergrund.

Auf die so vorbereitete Fläche wurde das Bodengitter direkt und ohne die Herstellung eines Unterbau verlegt. Anschließend wurde das Bodengitter mit Sand (Reitsand) verfüllt. Wir empfehlen wie auch in dieser Fotodokumentation umgesetzt eine Überfüllung des Bodengitters von mindestens ca. 3 - 5 cm als Tretschicht.

Diese dämpfende schont die Gelenke der Pferde und erhöht gleichzeitig die Lebensdauer des Bodengitter selbst. Alternativ kann das Bodengitter auch bis zur Oberkante verfüllt werden. Dies vereinfacht die Reinigung der Fläche beim entfernen von Pferdeäpfeln, reduziert aber die Lebensdauer des Bodengitters.

In Übergangsbereichen zu Randeinfassungen, gepflasterten oder asphaltierten Flächen empfehlen wir ca. 3 - 5 cm Abstand zum Rand zu lassen, damit das Bodengitter sich ausdehnen und bewegen kann.

Gefällt Ihnen diese Referenz?
Jetzt bewerten oder teilen!

4.1/5 Bewertung (15 Stimmen)
Nach oben

Hauptmenü

Referenzmenü